„Klar Schiff“ in der Fahrradwerkstatt – Jugendtreff Bad König - Bad König

Organisation: AWO-Jugendtreff Bad König
Ansprechpartner: Lutz Schröder
10.00 bis 16.00 Uhr
Bad König, Schulstraße 7
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja besonders geeignet
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

FAHRRADWERKSTATT. Es ist nicht alles Schrott, was alt aussieht! Auch bei betagten Drahteseln sind Schätze zu entdecken und Teile herauszuholen, die noch verwendet werden können. Und manchem vernachlässigten Fahrzeug kann man mit Liebe und Geduld wieder neues Leben einhauchen.

Der AWO-Jugendtreff der Stadt Bad König betreibt seit 2016 eine Fahrradwerkstatt, in der Kinder, Jugendliche und Geflüchtete jeden Montag ab 16 Uhr mit Unterstützung des Jugendpflegers (Lutz Schröder) ihr Fahrrad reparieren und herrichten können. Bereits vor Gründung des kleinen Selbsthilfebetriebs freute sich der Sozialarbeiter über die Großzügigkeit vieler Bürgerinnen und Bürger, die seit Beginn der Flüchtlingsarbeit im Jahr 2014 zahllose Fahrräder für unsere neuen Nachbarn spendeten.

Es blieb jedoch nicht aus, dass an den Gefährten der Geflüchteten ab und zu etwas kaputt ging. Oft waren es nur Kleinigkeiten, wofür die Betroffenen kein Werkzeug, keine Hilfestellung oder kein Geld für die Reparatur hatten. In dieser Phase beobachtete der Jugendarbeiter zudem, dass einige Kinder und Jugendliche mit Fahrrädern unterwegs waren, die technische Mängel aufwiesen oder nicht verkehrssicher waren.

Diese Beobachtungen veranlassten den AWO-Mitarbeiter zum Aufbau der Fahrradwerkstatt. Es bedurfte kaum eines Aufrufes und schon fanden – Dank der Aufmerksamkeit vieler Personen – neben Fahrrädern auch allerhand Ersatzteile und Werkzeuge ihren Weg in den Jugendtreff. Seither wurden zahlreiche Platten geflickt, Teile ausgetauscht und Schaltungen sowie Bremsen eingestellt.

Trotz kleiner Aufräumaktionen haben sich mittlerweile über 25 Fahrräder im Keller des Jugendtreffs angesammelt, die nun durchgecheckt werden müssen. Welches kann noch verwendet oder wieder aufgebaut werden? Was ist Schrott und was kann man nochmal gebrauchen?

Der Aktionstag der Ehrenamtsagentur „Freiwillig im Odenwaldkreis“ bietet einen willkommenen Anlass, sich den Drahteseln anzunehmen. Außer einer neugeschaffenen Ordnung und der Reparatur von Fahrrädern verspricht sich der Jugendpfleger nicht unerhebliche Lerneffekte, z. B. beim Auseinanderbauen zu erforschen, wie Tret- oder Kugellager aufgebaut sind, wie eine Schaltung funktioniert und welche (Spezial-)Werkzeuge für bestimmte Reparaturen benötigt werden.

Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Neugierige und fachkundige Bastler älteren Semesters sind ebenfalls sehr willkommen.

 

   

 

Bei der Aktion konnte einiges bewegt werden:

 

Der „aufgeräumte“ Fahrradkeller am Ende des Aktionstages. (Foto: Lutz Schröder, AWO-Jugendpflege der Stadt Bad König)

Odenwälder Echo vom 20. September 2017

Ab ins CWS–Beet! – Carl-Weyprecht-Schule - Bad König

Organisation: Carl-Weyprecht-Schule
Ansprechpartner: Miriam Mletzko
10.00 bis 16.00 Uhr
Bad König, Mainstraße 44
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: na klar
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Wir möchten den ehemaligen Schulgarten wieder aufblühen lassen und sind daher auf der Suche nach fleißigen Helfern mit grünem Daumen und/oder Kraft in den Armen, denn es gibt einiges zu tun. Die gestreuten Hackschnitzel müssen entfernt und der Bereich komplett umgegraben werden, um dann Gras einzusäen. Die Sträucher und Stauden sollen in Form gebracht und neue Pflanzen entlang der gepflasterten Fläche gepflanzt werden. Außerdem sollen die morschen Bretter der Bank getauscht werden. Aus der Garten-AG sind noch einige Gartengeräte vorhanden. Wir könnten allerdings noch ein paar Spaten o.ä. gebrauchen.

In diesem Jahr beteiligte sich die Carl-Weyprecht-Schule zum ersten Mal und sehr spontan am Freiwilligentag des Odenwaldkreises. Ernanntes Ziel war die Wiederherstellung des verwaisten Schulgartens vor dem Verwaltungsgebäude. Ehemals ein Aushängeschild der Schule blühte dort nur noch der Löwenzahn. Der ursprüngliche Plan sah zunächst die Umrandung des Gartens mit pflegeleichten Stauden und das Einsäen von Grassamen vor. Durch die fachgerechte Beratung der Gärtnerei Wahl in Bad König, die uns sowohl im Vorfeld als auch am Freiwilligentag tatkräftig unterstützten, VIELEN DANK hierfür nochmal, änderten wir unseren Plan und bereiteten am 16.09.2017 den Garten lediglich vor. Die beiden Profis der Gärtnerei Wahl halfen beim fachgerechten Zurückschnitt sowie der Umverteilung einiger vorhandener Stauden und überzeugten uns auch von der Idee der immer blühenden Sommerwiese. Diese soll als Bienen- und Schmetterlingsparadies dienen, aber auch als Startschuss für eine Garten-AG, die den Insekten ein Hotel zur Verfügung stellen und der Koch-AG sowie dem Ernährungsunterricht mit frischen Kräutern aus der Kräuterspirale unterstützen möchte.

Wo ist das Wintermäntelchen für unser Schwimmbad? – Schwimmbad-Initiative Hetzbach - Beerfelden/Hetzbach

Organisation: Schwimmbad-Initiative Hetzbach
Ansprechpartner: Herta Geider
10.00 bis 16.00 Uhr
Beerfelden/Hetzbach
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Die Freibadsaison ist leider vorbei! Gemeinsam wollen wir das Areal des Hetzbacher Schwimmbads auf den „Winterschlaf“ vorbereiten.

 

Wintermäntelchen war noch nicht nötig, aber jetzt ist alles sauber und aufgeräumt:

Gute Bedingungen für einen neuen „Pelé“! Aktion sauberes Sportgelände – SSV Brensbach - Brensbach

Organisation: SSV Brensbach, Abt. Fußball
Ansprechpartner: Sandra Greubel
10.00 bis 16.00 Uhr
Sportplatzgelände der Gemeinde Brensbach, in der Kehl
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Der SSV Brensbach beteiligt sich schon zum 3. Mal an dem Freiwilligentag. Dieses Mal soll gestrichen werden, Holzbretter ausgetauscht, Kies verteilt, die Hütte von Müll befreit und Unkraut weggemacht werden.

Das Sportgelände soll wieder in neuem Glanz erscheinen.

 Hier Bilder vom gelungenen Freiwilligentag:

 

 

Wie engagiere ich mich wo? – Ehrenamtliches Engagement im AWO-Seniorenheim Oberscholzenhof - Brensbach

Organisation: AWO-Seniorenheim Oberscholzenhof
Ansprechpartner: Frau Stosiek
Uhrzeit noch nicht bekannt
  • min. Teilnehmer:
  • max. Teilnehmer:
  • Kinderbetreuung:
  • geeignet für Jugendliche:
  • geeignet für Familien:
Beschreibung:
  • Wie kann ich mich in einer Altenwohnanlage ehrenamtlich einbringen?
  • Ich würde gerne mal ein „Tanzcafé“ anbieten, an wen muss ich mich wenden?
  • Wer kann mir sagen, welche/r Bewohner/in besonders einsam ist und gerne mal Mensch-ärgere-Dich-nicht spielen würde?
  • Wer stellt den Erstkontakt zu einem Bewohner/einer Bewohnerin her?

Diese und all Ihre anderen Fragen können bei einem Schnuppergespräch geklärt werden

Das Schwimmbad Affhöllerbach geht ins Winterquartier – Schwimm- und Badeverein Affhöllerbach - Brensbach/Affhöllerbach

Organisation: Schwimm- und Badeverein Affhöllerbach
Ansprechpartner: Andreas Rempke
10.00 bis 16.00 Uhr
Brensbach/Affhöllerbach, Feuerlöschteich
  • min. Teilnehmer: 10
  • max. Teilnehmer: 30
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Der Schwimm- und Badeverein Affhöllerbach trägt einen wertvollen Beitrag zur Dorfgemeinschaft. Er pachtet jährlich von der Gemeinde Brensbach den Feuerlöschteich und betreibt diesen in eigener Verantwortung als nicht öffentliches Vereinsschwimmbad.

Zum Abschluss der Sommersaison sollen folgende Arbeiten durchgeführt:

– Freifläche reinigen

– Sträucher zurückschneiden

– letzter Rasenschnitt

– Schwimmbadhäuschen reinigen und aufräumen.

– Pumpen, Filter, Skimmer demontieren Reinigen und verstauen

– diverse Reparaturarbeiten, die bei der Gelegenheit auffallen

Auch in Affhöllerbach wurde das Schwimmbad in den Winterschlaf geschickt:

 

 

Wir machen Breuberg s(z)auberhaft – Jugendfeuerwehr Breuberg - Breuberg

Organisation: Jugendfeuerwehr Breuberg
Ansprechpartner: Timo Schadt (Stadtjugendfeuerwehrwart)
10.00 bis 15.00 Uhr
Stadtgebiet Breuberg
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 25
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja, besonders geeignet
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Die Jugendfeuerwehr der Stadt Breuberg sammelt den weggeworfenen Müll im Stadtgebiet.

Gerne sind die Breuberger Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich daran zu beteiligen!

 

Treffpunkt ist der Marktplatz in Sandbach

Den ausführlichen Bericht zu dieser Aktion ist hier http://ff-hainstadt.de/2017/09/17/erster-breuberger-nachhaltigkeitstag/ zu lesen

Handys für die Deutsche Umwelthilfe – SG 1946 Sandbach - Breuberg/Sandbach

Organisation: SG 1946 Sandbach e. V.
Ansprechpartner: Hans-Jürgen Schmidt
10.00 bis 15.00 Uhr
Breuberg/Sandbach, Marktplatz
  • min. Teilnehmer: 4
  • max. Teilnehmer:
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Am 16. September 2017 findet in Breuberg der Tag der Nachhaltigkeit statt. Die Sportgemeinschaft 1946 e.V. Sandbach
hat sich entschieden, daran teilzunehmen. Wir führen eine Handy-Sammelaktion zugunsten der Deutschen Umwelthilfe durch. Die Sammelaktion findet zusammen mit der Telekom und dem Recycling-Unternehmen TEQCYCLE statt. Im Rahmen der Sammelaktion informiert die Sportgemeinschaft
über die sozialen, ökologischen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Auswirkungen des weltweiten Handy- und
Smartphone-Booms. Beispiele für die präsentierten Gesundheits- und Umweltprobleme sind die Rohstoffgewinnung
von Tantal-haltigem Coltan, die Fertigung von Smartphones unter teils menschenunwürdigen Bedingungen in Asien
sowie nach der oft kurzen Nutzungsdauer die Entsorgung im Rahmen von Elektronikschrott-Exporten.
Es werden alte Mobitelefone, Smartphones und Tablets eingesammeln und einem geordneten Recycling zugeführen.

 

Die Aktion der SG Sandbach wurde rege in Anspruch genommen. Gegen 14.00 Uhr waren bereits 93 alte Handys für das geordnete Recycling abgegeben worden.

STO BA KE KUNST – Kunststation Breuberg - Breuberg/Sandbach

Organisation: Kunststation Breuberg
Ansprechpartner: Heidrun Dammel
10.00 bis 15.00 Uhr
Breuberg/Sandbach, Marktplatz
  • min. Teilnehmer: 2
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: ja
  • geeignet für Jugendliche: ja, besonders geeignet
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Stoffballenkerne (STOBAKE) oder Wickelbretter für Stoffe sind Abfallprodukte. Auf ihnen sind Stoffbahnen für den Verkauf aufgewickelt. Ist der Stoffballen leer, wird das Innenteil zu Müll.

Die Stoffballenkerne sind aus fester, grauer Pappe und werden nur selten wieder zurückgenommen.

Sie eignen sich sehr gut zum Bemalen und Gestalten.

Wir haben die STOBAKEs von einem Stoffgeschäft geschenkt bekommen und sie schon einmal weiß grundiert, damit die Farben besser zur Geltung kommen.

Am Tag der Nachhaltigkeit kann sich jeder an der Aktion beteiligen und ein STOBAKE-Kunstwerk gestalten.

Dafür stehen Fingerfarben und Naturmaterialien bzw. Abfallprodukte wie Korken zur Verfügung.

Die fertigen STOBAKEKUs werden am Sonntag, dem 17.9.17, ab 14 Uhr, auf der Burg Breuberg im Rahmen des Offenen Ateliers / Galerie an der Mauer ausgestellt.

Ab 18 Uhr darf jeder sein Kunstwerk von dort abholen und mit nach Hause nehmen oder es am Dienstag, 19.9.17 ab 19 Uhr in der Kunststation in Sandbach, Höchster Str. 31, abholen.

 

Und hier die Ergebnisse dieser tollen Aktion, die am Sonntag auch noch auf der Burg Breuberg ausgestellt wurden:

Essen und Trinken, hält Leib und Seele zusammen – NABU Breuberg - Breuberg/Sandbach

Organisation: NABU Breuberg
Ansprechpartner: Bernhard Saul
10.00 bis 15.00 Uhr
Breuberg/Sandbach, Marktplatz
  • min. Teilnehmer: 2
  • max. Teilnehmer: 6
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: bedingt
  • geeignet für Familien: nein
Beschreibung:

Anlässlich des 1. Tags der Nachhaltigkeit auf dem Marktplatz in Sandbach wird der NABU Breuberg für Speisen und Getränke sorgen. Dafür benötigen wir noch etwas Unterstützung durch HelferInnen.

Einer der Ehrenamtlichen, die als „Eyecacher“ mitgearbeitet haben:

Sommer adé – Birkerter Schwimm-und Badeverein - Brombachtal/Birkert

Organisation: Birkerter Schwimm-u. Badeverein
Ansprechpartner: Markus Stock
10.00 bis 14.00 Uhr
Brombachtal/Birkert, Schwimmbadstraße
  • min. Teilnehmer: 6
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Die Sommersaison ist leider vorbei! Wir müssen auf dem Schwimmbadgelände aufräumen und die technischen Einrichtungen winterfest machen.

Hier die Bilder vom gelungenen Aktionstag:

Wem ist die Kerb?… Unser – Ortsbeirat Birkert - Brombachtal/Birkert

Organisation: Ortsbeirat Birkert
Ansprechpartner: Ludwig Krug
10.00 bis 14.00 Uhr
Brombachtal/Birkert, Ortsmitte Dreieck
  • min. Teilnehmer: 6
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

In Birkert findet am 17. September 2017 die diesjährige Kerb – mit Umzug – statt. Dafür sollen die Vorbereitungen getroffen werden, wie z. B. Tische stellen, dekorieren usw.

 

Hübsch gemacht für die Kirb – TSV Kirch-Brombach - Brombachtal/Kirch-Brombach

Organisation: TSV Kirch-Brombach
Ansprechpartner: Peter Jung
13.00 bis 17.00 Uhr
Brombachtal/Kirch-Brombach, Sportplatz
  • min. Teilnehmer: 8
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Vom 22.- 25.09.2017 feiern die Brombachtaler Bürger und Gäste aus nah und fern wieder ihre traditionelle „Bromischer Kirb“ im TSV-Vereinsheim und auf dem Sportplatz. Dazu wollen wir unser Vereinsheim wieder gemütlich und hübsch einrichten.

Mit Unterstützung der Kirbbuwe sind folgende Arbeiten geplant:

  • Aufräumen und Grundreinigung des Vereinsheim sowie der Gerätehalle
  • Aufbau einer Bühne mit Installation der Licht- und Musiktechnik
  • Stellen der Tische und Bänke
  • Dekoration der Bühne sowie der Tische
  • Sportplatz mähen und Kanten schneiden

 

Und nach getaner Arbeit sieht es so aus:

 

Herbstputz im Schwimmbad Erlenbach – TSV Erlenbach - Erbach/Erlenbach

Organisation: TSV Erlenbach
Ansprechpartner: Peter Schreck
10.00 bis 16.00 Uhr
Erbach/Erlenbach, Schwimmbad
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 12
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Die Schwimmbadsaison ist vorbei, das Wasser im Becken leuchtet in kräftigem Grün, Zeit unser Schwimmbad einzuwintern.

Für folgende Arbeiten werden fleißige Helfer benötigt:

  • Letzter Rasen und Heckenschnitt
  • Tische und Stühle einräumen
  • Umkleiden und Lagerräume aufräumen und reinigen
  • Kiosk ausräumen und begonnenen Anstrich fertigstellen
  • diverse kleinere Reparaturen

Lagebesprechung und Arbeitseinteilung:

… und dann geht es los!

Hochglanz im Sportzentrum – TV Fränkisch-Crumbach 1892 - Fränkisch-Crumbach

Organisation: TV Fränkisch-Crumbach 1892
Ansprechpartner: Marcus Weber
10.00 bis 13.00 Uhr
Fränkisch-Crumbach, Sportzentrum, Saroltastraße
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 12
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:
  • Reinigung Kabinengang
  • Umgestaltung Geräteraum
  • Umgestaltung Trikotraum
  • Ausschneiden von verschiedenen Hecken
  • Instandhaltungsarbeiten Tennishütte
  • Unkrautentfernung Zuschauertribüne
  • Unkrautentfernung Parkplatz
  • Übermalen von Schmierereien am Gebäude

Und so sieht es aus, wenn auf dem riesigen Sportgelände an allen Ecken und Enden gearbeitet wird:

   

Eine kleine Welt erhalten – Interessengemeinschaft Obrunnschlucht - Höchst i. Odw.

Organisation: IG Obrunnschlucht
Ansprechpartner: Karl Stutz
10.00 bis 16.00 Uhr
Höchst i. Odw. Obrunnschlucht
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 14
  • geeignet für Familien:
Beschreibung:

Die Obrunnschlucht ist seit Mitte der 1960er Jahre ein besonderer Anziehungspunkt für Familien und Naherholungssuchende.

Auf dem ca. 3 km langen Waldwanderweg entlang des Obrunnbachs sind zahlreiche Objekte aus Märchen und Sagen in Miniaturformat aufgebaut und werden von den Mitgliedern der Interessengemeinschaft Obrunnschlucht liebevoll gehegt und gepflegt.

Aktuell sollen Sicherungsmaßnahmen an der Schwanenburg verhindern, dass die Schwanenburg durch Starkregen abrutscht. Dazu muss der Untergrund und der Hang gesichert werden. Schweres Gerät kann leider in der gesamten Obrunnschlucht nicht zum Einsatz kommen. Es muss daher alles mit Schaufel und Schubkarre bewegt werden.

 

Neben den Sicherungsmaßnahmen an der Schwanenburg konnten Dank der zahlreichen Helfer auch Instandhaltungsarbeiten am Weg durchgeführt werden:

Haus am See – Verkehrs- und Verschönerungsverein Annelsbach e. V. - Höchst/Annelsbach

Organisation: Verkehrs- und Verschönerungsverein Annelsbach e. V.
Ansprechpartner: Jürgen Sanne
10.00 bis 16.00 Uhr
Höchst/Annelsbach
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung:
  • geeignet für Jugendliche: Ja, ab 16
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Die malerisch gelegene Schutzhütte am See in Annelsbach, die den Wanderern und Ausflüglern in der Erholungsanlage Rappengrund / Annelsbacher Tal als Schutz- und Rastmöglichkeit dient und von den Annelsbachern für Veranstaltungen genutzt wird, braucht Hilfe, denn die Dachrinnen sind defekt und der Anstrich muss erneuert werden.

Wenn das Wetter mit spielt, wollen wir die Dachrinnen erneuern und die Hütte säubern und anstreichen, sowie am See eine weitere Bank aufstellen. Die bereits vorhandenen Bänke (am See und an der Hütte) sollen gesäubert und ebenfalls mit einem Schutzanstrich versorgt werden.

Arbeitskleidung und Handschuhe sind erforderlich.

Nach getaner Arbeit wollen wir das Ergebnis feiern! Wir werden den Grill anwerfen und ein gemeinsames Helferfest veranstalten. 

Sollte es regnen, werden wir den Termin verschieben, denn es wäre doch zu schade, die ganzen Vorbereitungen umsonst gemacht zu haben. Der Ausweichtermin ist der 23.09.2017.

Wenn Sie am Ausweichtermin nicht mithelfen können, bitten wir Sie, dies bei der Anmeldung gleich mit anzugeben.

Wenn der Termin verschoben werden muss, werden wir alle angemeldeten Helfer rechtzeitig per E-Mail darüber informieren.

Sie haben Lust, etwas zu Essen für das Helferfest mitzubringen? Super, dann geben Sie das bitte bereits bei der Anmeldung gleich mit an, damit wir es bei der Planung berücksichtigen können. Bitte beachten Sie bei Ihrer Planung, dass wir den Termin bei Regen verschieben müssen.

Unter http://www.annelsbach.de finden Sie weitere Informationen über Annelsbach und den Verkehrs- und Verschönerungsverein.

Wir freuen uns auf einen tollen Freiwilligentag mit Ihnen in Annelsbach.

Schutzhütte am See
Schutzhütte am See
Schutzhütte am See

 

Hier www.annelsbach.de finden Sie den Artikel zu diesem Projekt.

Freiwilligentag 2017 an der Schutzhütte am See
Freiwilligentag 2017 an der Schutzhütte am See
Freiwilligentag 2017 an der Schutzhütte am See
Freiwilligentag 2017 an der Schutzhütte am See
Freiwilligentag 2017 an der Schutzhütte am See
Freiwilligentag 2017 an der Schutzhütte am See

Mohamad feiert mit Svetlana während Birgit und Jürgen Sirtaki tanzen – Jugend- und Migrationsbeauftragte der Stadt - Michelstadt

Organisation: Jugend- und Integrationsbeauftragte der Stadt Michelstadt
Ansprechpartner: Tatjana Schmied
ab 10.00 Uhr
grüne Wiese am Stockheimer Weg, Michelstadt
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung:
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:
Im Rahmen der Interkulturellen Wochen veranstaltet die Stadt Michelstadt, Jugend- und Integrationsbeauftragte, gemeinsam mit dem Diakonischen Werk das 4. Straßenfest. Dafür werden Helferinnen und Helfer sowie kulinarische und gerne auch künstlerische Beiträge gesucht!

Aufgaben:

  • Tische und Bänke auf- und abbauen 10.30 und 19.00 Uhr
  • Beaufsichtigen der Hüpfburg ab 12.00 Uhr
  • Bühnen- und Künstlerbetreuung und Steuerung der Technik ab 11.00 Uhr

Hier geht’s zur Einladung Straßenfest 2017

Wie engagiere ich mich wo? – Ehrenamtliches Engagement im AWO-Altenheim - Michelstadt

Organisation:
Ansprechpartner: Sylvia Füllhardt
10.00 bis 16.00 Uhr
AWO-Altenwohnheim Michelstadt
  • min. Teilnehmer:
  • max. Teilnehmer:
  • Kinderbetreuung:
  • geeignet für Jugendliche:
  • geeignet für Familien:
Beschreibung:
  • Wie kann ich mich in einer Altenwohnanlage ehrenamtlich einbringen?
  • Ich würde gerne mal ein „Tanzcafé“ anbieten, an wen muss ich mich wenden?
  • Wer kann mir sagen, welche/r Bewohner/in besonders einsam ist und gerne mal Mensch-ärgere-Dich-nicht spielen würde?
  • Wer stellt den Erstkontakt zu einem Bewohner/einer Bewohnerin her?

Diese und all Ihre anderen Fragen können bei einem Schnuppergespräch geklärt werden

Witterungseinflüsse passé – DRK Ortsverein Vielbrunn - Michelstadt/Vielbrunn

Organisation: DRK Ortsverein Vielbrunn
Ansprechpartner: Werner Gebhard
10.00 bis 16.00 Uhr
Michelstadt/Vielbrunn, Limesstraße 11
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 8
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Der DRK Ortsverein Vielbrunn hat kürzlich einen Carport errichtet, um das im letzten Jahr angeschaffte Personentransportfahrzeug vor Witterungseinflüssen zu schützen. Dieser Carport soll nun noch mit einer Sichtblende und einem Schutzanstrich versehen werden, um lange einen Nutzen davon zu haben.

Mit vereinten Kräften konnte das Vorhaben gemeinsam – wie geplant – umgesetzt werden:

  

Der nächste Sommer kommt bestimmt: Vielbrunn macht sein Schwimmbad winterfest -Förderverein Freibad Vielbrunn - Michelstadt/Vielbrunn

Organisation: Förderverein Freibad Vielbrunn
Ansprechpartner: Peter Albers
10.00 bis 16.00 Uhr
Michelstadt/Vielbrunn, Schwimmbad
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja, ab 12
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:
  • Technikbereich Wasserführung winterfest machen
  • Reinigen und verstauen der Möbel
  • Rasenmähen, Sträucher schneiden, Sandkasten ausbessern
  • Keller aufräumen

Überall wird Hand angelegt, um das Freibad winterfest zu machen:

Repair-Café in Reichelsheim – GenerationenNetz Reichelsheim - Reichelsheim

Organisation: GenerationenNetz Reichelsheim
Ansprechpartner: Gabriela Hund
14.00 bis 17.00 Uhr
Reichelsheim, Bismarckstraße 24, Haus der Vereine
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: Ja, ab 16
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Seit dem Freiwilligentag 2015 gibt es das Repair-Café Reichelsheim.

Repair Cafés sind ehrenamtliche Treffen, bei denen die Teilnehmer gemeinsam mit anderen ihre kaputten Dinge wie z.B. Stühle, Toaster, Kleidung reparieren. Besucher nehmen defekte Gegenstände von zu Hause mit und reparieren sie gemeinsam mit einem Fachmann oder einer Fachfrau. Bei diesem aus Amsterdam stammenden Konzept geht es darum, Bürgern, die mit ihren kaputten Geräten kommen, Anleitungen zur Reparatur zu geben und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Das Repair-Café soll keine professionellen Angebote ersetzen oder Laien zu gefährlichen Selbsteingriffen animieren! Besucher mit komplizierten Reparaturen werden an Profis verwiesen. Vielmehr geht es um nachhaltigen Umgang mit Alltags- und Gebrauchsgegenständen.

Wir bieten Reparaturmöglichkeiten in den Bereichen Elektro, Kleidung, PC- und Smartphone-Support, Fahrräder und Holz an – und natürlich Kaffee und Kuchen.

Für das Projekt Repair-Café suchen wir noch weitere Freiwillige – zunächst für den 16. September 2017, gerne auch darüber hinaus -, für folgende Bereiche:

  • Reparatur von Smartphones – Hardware
  • Reparatur von PCs – Hardware
  • Küche (Kaffee kochen, Geschirr abräumen und spülen u.ä.)

Was wird mit dem Engagement über den Freiwilligentag hinaus Gutes (für unsere Zielgruppe) bewirkt?

Wir möchten dazu beitragen, dass weniger Müll produziert wird und Gegenstände nachhaltiger genutzt werden können. Gleichzeitig ist das Repair-Café ein Ort, an dem sich Menschen aller Generationen und jeder Herkunft neu begegnen können. Wenn man gemeinsam mit einem bis dahin unbekannten Nachbarn ein Fahrrad, einen CD-Spieler oder eine Hose repariert hat, sieht man diese Person doch mit anderen Augen, wenn man ihr das nächste Mal auf der Straße begegnet. Zusammen etwas zu reparieren, kann zu ganz tollen Kontakten in der Nachbarschaft führen. Auch Informationen über die anderen Arbeitsbereiche des GenerationenNetzes kann man im Repair Café bekommen.

Auch diesmal gab es wieder einiges zu tun:

Warten auf den Bus…. – Ortsbeirat Rohrbach - Reichelsheim/Rohrbach

Organisation: Ortsbeirat Rohrbach
Ansprechpartner: Gerhard Hartmann
9.00 bis 16.00 Uhr
Reichelsheim/Rohrbach
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: Ja, ab 16
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Der Ortsbeirat Rohrbach hat sich in diesem Jahr den Schutzanstrich der drei Bushaltestellen im Dorf als gemeinsames Projekt vorgenommen. Sollte das Wetter nicht „mitspielen“, ist geplant, den Innenraum der Friedhofshalle zu streichen.

Es ist handwerkliches Geschick und Motivation erforderlich.

 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

„Freiwilligen Tag 2017 in Rohrbach“

Der Ortsbeirat Rohrbach freute sich über viele helfende Hände  

Unter dem Motto „Ärmel hochkrempeln“ und „Gemeinsam engagiert für unser Dorf am 16.09.2017“ wurde die vom Ortsbeirat Rohrbach geplante lokale Aktion von insgesamt 16 Interessierten tatkräftig unterstützt.

Unter professioneller Anleitung des Ortsvorstehers Gerhard Hartmann und Malermeister Gerhard Volk bewerkstelligten die freiwilligen Helfer mit Bravour den planmäßigen Anstrich der drei Bushaltestellen und den Innenanstrich der Nebenräume in der Friedhofshalle.

Das nach vollendeter Arbeit von der Gemeinde Reichelsheim für die fleißigen Helfer gesponserte Essen rundete den gelungenen „Freiwilligen Tag 2017“ in Rohrbach ab.

Hier fühl‘ ich mich auch im Winter PUDELWOHL – Tiere in Not - Reichelsheim/Spreng

Organisation: TINO Tiere in Not Odenwald
Ansprechpartner: Gerlinde Feser
10.00 bis 16.00 Uhr
Reichelsheim/Spreng
  • min. Teilnehmer: 1
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: ja in der Tinolino Gruppe
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Nach dem Brand vor 3 Jahren im Tierheim von „Tiere in Not Odenwald TINO“ ist der Wiederaufbau fast abgeschlossen.
Nun ist es aber mehr als notwendig, an dem Altbestand die so dringend nötigen Reparaturen und Veränderungen zu beginnen.
Besonders wichtig wäre im Moment der Neubau von drei Wärmeräumen anstatt der defekten Hütten und die Renovierung des vorhandenen Wärmeraums im großen Zwinger. Diese beheizten Räume ermöglichen es den Hunden, sich bei kalten Temperaturen in einen warmen trockenen Raum zurückzuziehen.
Die Erfahrung und der Streit um den einen Wärmeraum haben gezeigt, dass dieser Raum nicht reicht. Auch können die Hütten einen Wärmeraum nicht ersetzen.
Wir würden in Ständerbauweise die Wände erstellen, diese verkleiden und dämmen. Auch das Dach und der Boden werden isoliert.
Im vorhandenen Wärmeraum werden die Wände und Decke entkernt neu isoliert und verkleidet.
Später wird in allen Räumen eine Fußbodenheizung verlegt und die Räume werden gefliest.

 

Hier das Ergebnis der Arbeit:

Wir schließen die Lücken im Baumlehrpfad - Rothenberg

Organisation: Gemeinde Rothenberg
Ansprechpartner: Karl Heinz Braun
8.00 Uhr
Rothenberg, Parkplatz „Steinernes Kreuz“
  • min. Teilnehmer: 2
  • max. Teilnehmer: 5
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: Ja, ab 16
  • geeignet für Familien:
Beschreibung:

Unser Baumlehrpfad ist ein beliebter und erholsamer Spazierweg in Rothenberg. Bei den dort jährlich eingepflanzten „Bäumen des Jahres“ müssen einige neue Bäume  eingepflanzt bzw. ersetzt werden.

Artikel Echo vom 20.9.17

Wir beseitigen Schlupflöcher - Rothenberg/Finkenbach

Organisation:
Ansprechpartner: Walter Braner
10.00 bis 16.00 Uhr
Rothenberg/Finkenbach, Ortsmitte
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 5
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Unser schönes Multifunktionsspielfeld in der Dorfmitte hat Reparaturbedarf. An der Umzäunung müssten Mängel ausgebessert werden.

Mehr Spielfreude am Schwimmbadstrand - Rothenberg/Finkenbach

Organisation: Gemeinde Rothenberg
Ansprechpartner: Walter Braner
10.00 bis 16.00 Uhr
Rothenberg/Finkenbach, Schwimmbad
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 5
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja, besonders geeignet
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Am Beach-Volleyball-Feld im Finkenbacher Schwimmbad hat sich mittlerweile Gras dort angesammelt, wo nur Sand sein sollte. Außerdem sollte der Böschungsbereich von Graseinwucherungen befreit werden.

Hier der Echo Artikel vom 19.9.17

Neuer Glanz für die Parkanlage – Feuerwehr Finkenbach - Rothenberg/Finkenbach

Organisation: Feuerwehr Finkenbach
Ansprechpartner: Jens Schindler
10.00 bis 16.00 Uhr
Rothenberg/Finkenbach, Feuerwehrhaus
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja, besonders geeignet
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Ort für diverse Feierlichkeiten oder auch zum Verweilen ist unsere Parkanlage am Feuerwehrhaus in Finkenbach. Es ist wieder einmal an der Zeit, den Platz etwas „aufzuhübschen“.

Nach der Arbeit kommt das Vergnügen:

Die Feuerwehr Finkenbach lädt alle herzlich ein, am folgenden Sonntag, den 17.09., in der Parkanlage schöne Stunden auf dem Weinfest der Feuerwehr Finkenbach zu verbringen. Neben 10 verschiedenen Weinen gibt es auch allerlei leckere Speisen.

Hier unser Arbeitseinsatz an diesem Tag:

Unterstützen Sie das Projekt "Freiwillig im Odenwaldkreis" mit einer Spende! Kto.-Nr. 200 030 015 bei der Volksbank Odenwald (BLZ 508 635 13)
... mit dir sind wir viele!