Wir renovieren das Gasthaus “Zum Silberbrünnchen” – Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises - .Michelstadt

Organisation: Ehrenamtsagentur
Ansprechpartner: Markus Fabian
Fortlaufend Initiiert am 15.September
Michelstadt, Nähe Friedwald
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Seit mehreren Generationen erfreut das „Silberbrünnchen“ Groß und Klein bei einer Rast im Wald. Leider ist das seit mindestens 50 Jahren bestehende Ensemble mal wieder in die Jahre bekommen und benötigt dringend etwas Fürsorge.

Es fehlt an Farbe, (eine Reparatur der Mechanik wird Durch einen Fachmann durchgeführt)  die Bänke und der Tisch müssten gestrichen werden, vielleicht kann man außen rum noch etwas schneiden oder hübscher machen. Das Bachbett muss entsandet werden.

 

Die ersten Schritte  werden vorbereitet. Mit im Boot: der Spezialist Bernd Weinthäter, die Tischler der BSO Holzfachschule, Herr Reubold, der sich seit Jahren schon um die Anlage kümmert. Zunächst wurde das ganze Ensemble abgebaut. Hier kam wegen verrosteter Schrauben auch eine “Flex” zum Einsatz, die mit einem Stromgenerator angetrieben wurde.

   

In der Fachschule für Holz und Elfenbein wurde bei der Tischlerwerkstatt eine neue Dachunterkonstruktion ausgemessen und zugeschnitten

Die Gussform für die Betonplatte (Spende Firma Weber)

Die neue Grundplatte für das Karussell

Die stabilen neuen Seitenteile (gespendet von der Firma Schrott- Koch, zugeschnitten von der Firma Ganster )

Hier sehen wir unseren Spezialisten Herrn Bernd Weinthäter beim Ausprobieren der selbst hergestellten neuen Mechanik die das Karussell und die Wippe wieder bewegen wird.

Herr Reubold aus Steinbach und Herr Fabian beim Streichen

Die neue Mechanik wurde auf der Grundplatte installiert

Bernd Weinthäter beim Aufbau am 5.11.18

Fertig:

 

Wir danken:

Mechanik und Neukonstruktion: Bernd Weinthäter

Dachunterkonstruktion: Tischlerklasse der Berufsschule Michelstadt

Bemalung: Erwin Reubold, Markus Fabian

Transport und Vorbereitung der Grundplatte. Ottmar Müller, Holger Hofmann, Thorsten Ihrig

Den Firmen: Schrott-Koch, Ganster, Odenwald-Pool, Georg Weber

 

Friseurtermin für Hecken – Förderkreis für das Freibad in Bad König e. V. - Bad König

Organisation: Förderkreis für das Freibad in Bad König e. V.
Ansprechpartner: Walter Arndt
10.00 bis 16.00 Uhr
Freibad Bad König
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Zum Abschluss der Schwimmbad-Saison 2018 sollen die Hecken im und um das Schwimmbad einen ordentlichen “Haarschnitt” verpasst bekommen, um auch im nächsten Jahr einen attraktiven Eindruck zu hinterlassen.

Auf dem Weg in die Welt – Stadtteil Fürstengrund - Bad König/Fürstengrund

Organisation: Ortsbeirat Fürstengrund
Ansprechpartner: Gabriele Erb
10.00 bis 16.00 Uhr
Treffpunkt Bushaltestelle Hirsch, Fürstengrund
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

… gibt es noch andere Wartehäuschen, aber die in Fürstengrund sollen ordentlich und gepflegt aussehen. Deshalb sollen sie einen neuen Anstrich bekommen.

 

Herzlichen Dank an die Sponsoren:

  • Metzgerei Schlößmann, Bad König
  • Farben Sehr, Bad König
  • Gasthaus “Zum Hirsch”, Fürstengrund

Hier Fotos der Aktion bei der 16 Helferinnen und Helfer mitmachten und die auch Neubürger mit zum Pinsel greifen ließ. Für 2019 gibt es schon ein weiteres Projekt

(G)Ploggen in Brensbach - Brensbach

Organisation:
Ansprechpartner: Jutta Hinkel
10.00 bis 12.00 Uhr
Treffpunkt 10.00 Uhr am Kreisel der alten Landstraße
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: besonders geeignet
Beschreibung:

Ploggen – schon mal gehört, das Wort? Es setzt sich aus Joggen und dem skandinavischen Wort “plocka” für Aufheben zusammen. Aus Skandinavien kommt auch der Trend, beim Joggen gleich noch ein bisschen Müll einzusammeln.

In Brensbach soll nicht gejoggt werden, sondern vielleicht bei der Hundegassi-Runde Müll gesammelt – also “gegoggt” – werden. Selbstverständlich sind auch umweltbewusste Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich willkommen.

Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Kreisel der alten Landstraße in Brensbach.

Sinnvoll ist – falls vorhanden – eine Warnweste (z. B. aus dem Auto) anzuziehen!

Dass die Aktion “nötig” war, verdeutlichen die Bilder:

Besonders schlimm ist, dass es noch einiger solcher Müllsammel-Aktionen bedarf, die Natur in und um Brensbach zu säubern. Schade!

Das Sportgelände soll wieder saisonfit werden – SSV Brensbach - Brensbach

Organisation: SSV Brensbach, Abt. Fußball
Ansprechpartner: Regina Kerz
10.00 bis 16.00 Uhr
Brensbach, Sportgelände
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Der SSV Brensbach beteiligt sich in diesem Jahr schon zum 4. Mal an dem Freiwilligentag.

Auch dieses Jahr soll der Platz und die Außenanlagen saisonfit gemacht werden. Außer dem obligatorischen Beseitigen des Unkrauts soll auch wieder das eine oder andere gestrichen und “aufgehübscht” werden.

Die Aktion war wohl wieder ein voller Erfolg. Insgesamt haben 28 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer dafür gesorgt, dass die Sportanlage jetzt wieder glänzt:

Brücken schmücken – Jugendpflege Brensbach - Brensbach

Organisation: Jugendpflege Brensbach
Ansprechpartner: Rainer Müller
11.00 bis 15.00 Uhr
Brensbach, Bauhof
  • min. Teilnehmer: 2
  • max. Teilnehmer: 5
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja besonders geeignet
  • geeignet für Familien: Ja
Beschreibung:
  • Bepflanzung von insgesamt 16 Blumenkästen mit herbstlichen Pflanzen im Gemeindebauhof
  • Transport der Kästen in die Ortsmitte Brensbach
  • Komplette Installation an den vier Brückengeländern in der Ortsmitte von Brensbach (Heidelberger/ Darmstädter Straße und Karl-Maser-Straße)
  • Angießen mit Bachwasser

Als nächsten Schritt sollen Patinnen und Paten zum Gießen und Pflegen der Pflanzen gesucht werden. Bis dahin übernimmt dies der gemeindliche Bauhof.

 

Affhöllerbacher Ruhebänke – Jugendfeuerwehr Affhöllerbach - Brensbach/Affhöllerbach

Organisation: Jugendfeuerwehr Affhöllerbach
Ansprechpartner: Frank Zimny
10.00 bis 16.00 Uhr
Brensbach/Affhöllerbach
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Die Jugendfeuerwehr Affhöllerbach streicht die Ruhebänke im Ortsgebiet, damit sie den Witterungseinflüssen weiterhin standhalten.

Interessierte Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen und dürfen sich gerne an der Verschönerungsaktion beteiligen.

Ausgebadet – Schwimm- und Badeverein Affhöllerbach e. V. - Brensbach/Affhöllerbach

Organisation: Schwimm- und Badeverein Affhöllerbach
Ansprechpartner: Gerd Trautmann
ab 16.00 Uhr
Brensbach/Affhöllerbach, Feuerlöschteich
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: besonders geeignet
Beschreibung:

Der Schwimm- und Badeverein Affhöllerbach trägt einen wertvollen Beitrag zur Dorfgemeinschaft. Er pachtet jährlich von der Gemeinde Brensbach den Feuerlöschteich und betreibt diesen in eigener Verantwortung als nicht öffentliches Vereinsschwimmbad.

Zum Abschluss der Sommersaison sollen folgende Arbeiten durchgeführt werden:

– Freifläche reinigen

– Sträucher zurückschneiden

– Rasenschnitt

– Schwimmbadhäuschen reinigen und aufräumen

– Pumpen, Filter, Skimmer demontieren, reinigen und verstauen

– diverse Reparaturarbeiten, die bei dieser Gelegenheit auffallen

Das Schwimmbad ist gut im Winterschlaf angekommen!

Das Gedächtnis zieht um – Sportgemeinschaft 1946 Sandbach e. V. - Breuberg/Sandbach

Organisation: SG 1946 Sandbach e. V.
Ansprechpartner: Hans-Jürgen Schmidt
9.00 bis 15.00 Uhr
Treffpunkt im Vereinsheim
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: bedingt
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Das Gedächtnis der SG Sandbach – das Archiv – soll einen angemessenen Platz erhalten.

Bisher wurde die Unterlagen und alle Dinge, die die Historie der SG Sandbach bezeugen, mehr oder weniger geordnet im Untergeschoss des Sportlerheims aufbewahrt. Nun soll in Räumlichkeiten der Heinrich-Böhm-Halle ein Archiv angelegt und bezogen werden.

Es werden nicht nur kräftige Hände gesucht, sondern  auch Augen, die den historischen Wert erfassen und erhalten.

“…Freiwilligentag im Odenwald 2018:

Die SG Sandbach war wieder dabei

 Auch dieses Jahr hat der Odenwaldkreis wieder Freiwillige zur Realisierung von kleineren Projekten und Maßnahmen aufgerufen. Am 15. September war es soweit. 530 Freiwilige haben an 41 Projekten im Odenwaldkreis gearbeitet. Auch zwei Teams der SG Sandbach mit 13 Vereins-mitgliedern haben kräftig mit angepackt…

Das zweite Projekt hatte den Titel: „Das Gedächtnis zieht um“. Ein Team bestehend aus den Vorstandsmitgliedern der SG Sandbach die hat für die Organisation und die Geschichte wichtige Unterlagen in einem neuen Archiv in der Heinrich-Böhm-Halle zusammengetragen, sortiert und eingeordnet. Dazu waren zwei stabile Stahlblechschränke aufzustellen. Dokumente aus über 70 Jahre Vereinsgeschichte, alte Mitgliedsanträge, Sitzungsprotokolle, Kassen- und Steuerunterlagen sind anschließend erfasst und in den Schränken einsortiert worden.”

Die grüne Perücke wird gekämmt – Sportgemeinschaft 1946 Sandbach e. V. - Breuberg/Sandbach

Organisation: SG 1946 Sandbach e. V.
Ansprechpartner: Hans-Jürgen Schmidt
10.00 bis 16.00 Uhr
Sportplatz Sandbach
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Der Kunstrasenplatz in Sandbach soll nicht wörtlich gekämmt oder gar in Locke gelegt werden. Er soll aber wieder in Ordnung gebracht und alles, was nicht an und auf den Fußballplatz gehört, entfernt werden.

“…Freiwilligentag im Odenwald 2018:

Die SG Sandbach war wieder dabei

 Auch dieses Jahr hat der Odenwaldkreis wieder Freiwillige zur Realisierung von kleineren Projekten und Maßnahmen aufgerufen. Am 15. September war es soweit. 530 Freiwilige haben an 41 Projekten im Odenwaldkreis gearbeitet. Auch zwei Teams der SG Sandbach mit 13 Vereins-mitgliedern haben kräftig mit angepackt.

 

Unter dem Titel „Die grüne Perücke wird gekämmt“ haben Mitglieder der Abteilung Fußball rund um den Kunstrasenplatz emsig gerecht, gekehrt, Unkraut entfernt und das sehr frühzeitig gefallene Laub eingesammelt. Dass die Maßnahme Erfolg hatte, konnte am Ende des Arbeitseinsatzes am Erscheinungsbild des Kunstrasenplatzes deutlich gesehen werden!…”

Sommer adé – Birkerter Schwimm- und Badeverein - Brombachtal/Birkert

Organisation: Schwimm- und Badeverein Birkert
Ansprechpartner: Thilo Fischer
10.00 bis 16.00 Uhr
Brombachtal/Birkert, Schwimmbad
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Wir werden an diesem Tag unsere Schwimmbadsaison beenden und gemeinsam aufräumen, putzen und die technischen Anlagen winterfest machen.

Das Birkerter Schwimmbad wurde in den Winterschlaf “gelegt”:

Savoir vivre in Böllstein – KSV Böllstein - Brombachtal/Böllstein

Organisation: KSV Böllstein
Ansprechpartner: Gösta Müller
10.00 bis 16.00 Uhr
Sportanlage Böllstein
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Platz 3 des Tennisplatzes des KSV Böllstein soll ein neues Gesicht bekommen. Statt Tennis spielen wir in Zukunft hier Boule.

Am Freiwilligentag werden wir den Platz und die Anlage entsprechend herrichten. Außerdem wird die Grünanlage auf “Vorderfrau” gebracht.

Jeder der mit Schaufel und Schubkarre umgehen kann, wird gebraucht!

Pressemitteilung

Ein arbeitsreicher Sommer  fand seine Krönung mit dem Freiwilligentag in Böllstein

Mit 14 Helfern nahm  der Böllsteiner KSV am „Freiwilligentag“  teil und schloss am 15. Sept. die Arbeiten am und um den neuen Allzweck- und Boule-Platz  ab.

Über 70 t Kies und viele Arbeitsstunden stecken in der gelungenen Umgestaltung des dritten Tennisplatzes. Die Helfer wurden am Samstag  von Hiltrud Geyer und Markus Fabian der „Ehrenamtsagentur und Servicestelle Sport“ des Kreises besucht, sowie vom Brombachtaler Bürgermeister Willi Kredel.

Der Einsatz wurde mit der Zusage für Fördermittel von beiden Verwaltungen belohnt.

Der Vorstand des KSV-Böllstein Jürgen Spiegelhauer und der Tennisabteilung  Gösta Müller standen für die Video-Aufzeichnungen der „Gesellschaft für Zukunftsgestaltung WERTEWISSENWANDEL“ an diesem Tag bereit.

Die Powerfrauen der Tennisabteilung rundeten in Interviews und bei Spielen mit der Boule-Kugel  oder beim Wikingerschach die Aktion ab.

Mit der Anschaffung von Toren und Basketballkörben wird das eingezäunte Arial  in Kürze für die Böllsteiner Jugend noch bereichert.

Der Tennisvorstand bedankt sich herzlichst bei allen fleißigen Helfern und wünscht allen weitere spannende Spiele auf der Böllsteiner Sportanlage. Wie zum Beispiel beim „HöhenCup“ dem Sonntag mit Gastspielern der umliegenden Tennisvereine.

Wir machen unser Schwimmbad winterfit – Ortsbeirat Ebersberg - Erbach/Ebersberg

Organisation: Ortsbeirat Ebersberg
Ansprechpartner: Erich Petersik
10.00 bis 16.00 Uhr
Schwimmbad Ebersberg
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Das Minifreibad (mit 10 x 18 m ein Kleinod im wahrsten Sinne des Wortes) in Ebersberg soll in die Winterruhe geschickt werden. Alles muss winterfest gemacht werden – nicht nur das Becken selbst, sondern auch die Anlage drumherum.

Hier der Zeitungsartikel nach der Aktion

Müllsammeln “to go” - Erbach/Erbuch

Organisation:
Ansprechpartner: Raimund Grill
9.00 bis 13.00 Uhr
Treffpunkt 9.00 Uhr Parkplatz Dreiseental
  • min. Teilnehmer: 1
  • max. Teilnehmer: 5
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

“…Anlass war ein Spaziergang mit meiner Frau durch die schöne Odenwaldlandschaft.

Die Route führte uns vom Parkplatz Dreiseental über Wanderwege bis Erbuch.

Für den Rückweg haben wir uns entschieden, die wenig befahrene Landstraße K43 zu gehen.

Beim Gehen auf der Landstraße hatte ich den Eindruck, dass für die wenig befahrene Straße, viel Müll (besonders Kaffee-to-go- Becher) am Straßenrand liegt.

Ich finde es schade, dass eine so schöne Landschaft durch achtloses Verhalten zugemüllt wird.

Mir ist nicht egal was mit unserer Umwelt passiert. Aber nur meckern nutzt auch nichts.

Täglich erreichen uns Meldungen, dass selbst in der Arktis der Müll angekommen ist und über die Nahrungskette zu uns zurück kommt.

Jede Veränderung beginnt mit dem ersten kleinen Schritt.

Mit dieser Aktion möchte ich gerne ein Zeichen setzen und für einen sauberen Odenwald werben.

Aktion:

–    Müllsammeln beiderseits an der Landstraße K43 vom Parkplatz Dreiseental bis zum Bushalteplatz Erbuch…”

Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Herbstputz im Schwimmbad Erlenbach – TSV Erlenbach - Erbach/Erlenbach

Organisation: TSV Erlenbach
Ansprechpartner: Peter Schreck
10.00 bis 16.00 Uhr
Schwimmbad Erlenbach
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Die Schwimmbad-Saison ist vorbei, das Wasser im Becken leuchtet in kräftigem Grün, Zeit das Schwimmbad “einzuwintern”.

 

Für folgende Aufgaben werden fleißige HelferInnen gesucht:

  • Letzter Rasen- und Heckenschnitt
  • Tische und Stühle aufräumen
  • Umkleiden und Lagerräume aufräumen und reinigen
  • Kiosk ausräumen und reinigen
  • diverse kleinere Reparaturen

Überdachung am Feuerwehrcarport erneuern – Freiwillige Feuerwehr Pfirschbach - Höchst / Pfirschbach

Organisation: Freiwillige Feuerwehr
Ansprechpartner: Kai Friedrich
10.00 bis 16.00 Uhr
Feuerwehrhaus, Pfirschbacher Straße 16
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: bedingt
  • geeignet für Familien: nein
Beschreibung:

Wir wollen das undichte Carportdach erneuern. Die vorhandene Dachpappeneindeckung soll durch ein Blechdach ersetzt werden.

 

Hier wurde mit 11 Helfern effektiv gearbeitet!

… und hier noch der Pressetext zur Spendenübergabe:

Pfirschbach. Auch wenn die Materialkosten nur 910,66 Euro betrugen, kann das für einen kleinen Verein wie die Freiwillige Feuerwehr im Höchster Ortsteil Pfirschbach eine ganze Menge Geld sein. Soviel kostete nämlich jetzt die Erneuerung des Daches für den Unterstand des Feuerwehr-Busses am Dorfgemeinschaftshaus. Die Lohnkosten fielen dabei sogar weg, weil man sich an der Aktion “Freiwillig im Odenwaldkreis” beteiligte, bei der Mitte September elf Helfer im Einsatz waren, um das Dach zu erneuern. Fast 700 Euro an Lohnkosten wurden damit eingespart.  Sehr zur Freude der Feuerwehr kam nun Matthias Kaupa, Regionalleiter der Volksbank Odenwald in Höchst, zur Feuerwehr und überreichte einen Scheck in Höhe von 500 Euro an Vorstandsmitglied und Rechner Reinhard Hanisch, der diesen stellvertretend für den Ersten Vorsitzenden Kai Friedrich entgegennahm.
Im Jahr 2006 wurde der Carport übrigens erbaut, das Holz wurde gespendet von Reinhold Meisinger sowie von Bernd und Reinhard Hanisch. Die Bedeckung des Carportes erfolgte über Dachpappziegel. Dort wurde das Mannschaftstransportfahrzeug MTF der Freiwilligen Feuerwehr untergestellt. Der Zahn der Zeit nagte nun daran, das Dach aus Dachpappe wurde im Jahr 2018 undicht. So wurde die Neubedachung mit einem Blechdach beschlossen und nun in die Tat umgesetzt.

BU Über die Spende der Volksbank Odenwald, übergeben von Matthias Kaupa, Regionalleiter der Volksbank Odenwald in Höchst, freut sich Vorstandsmitglied und Rechner Reinhard Hanisch von der Freiwillige Feuerwehr Pfirschbach.

Schlammschlacht am Märchenschloss – IG Obrunnschlucht - Höchst i. Odw.

Organisation: IG Obrunnschlucht
Ansprechpartner: Karl Stutz
10.00 bis 16.00 Uhr
Obrunnschlucht, Höchst i. Odw.
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Die Obrunnschlucht ist seit Mitte der 1960er Jahre ein besonderer Anziehungspunkt für Familien und Naherholungssuchende.

Auf dem ca. 3 km langen Waldwanderweg entlang des Obrunnbachs sind zahlreiche Objekte aus Märchen und Sagen in Miniaturformat aufgebaut und werden von den Mitgliedern der Interessengemeinschaft Obrunnschlucht liebevoll und in mühevoller Handarbeit gehegt und gepflegt.

Schweres Gerät kann leider in der gesamten Obrunnschlucht nicht zum Einsatz kommen.

In diesem Jahr sollen die Teiche am Mäuseturm und an der Wolfsburg entschlammt werden. Außerdem stehen kleinere Reparatur- und Reinigungsarbeiten an.

 

Die Ehrenamtlichen rund um die Obrunnschlucht haben sich von den Rückschlägen der vergangenen Wochen nicht unterkriegen lassen. Jetzt erst recht!

Folgende Firmen haben uns am Ehrenamtstag unterstützt: Café Göttmann, die neue Bäckerei Göttmann, Bäckerei Eidmann, REWE Höchst, Baustoffe Hallstein, techno-tool GmbH, Getränke Göttmann und weitere.

Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum- BUND OV Höchst-Breuberg - Höchst/Hetschbach

Organisation: BUND Ortsverband Höchst-Breuberg
Ansprechpartner: Hans Hofferberth
10.00 bis 14.00 Uhr
Streuobstwiese in Hetschbach
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: besonders geeignet
Beschreibung:

Gemeinsam soll die Wiesenpflege und die Apfelernte auf der Streuobstwiese des BUND in Hetschbach in Angriff genommen werden. Die Streuobstwiese ist Bioland zertifiziert.

 

Neben vielen praktischen Tipps und Hinweisen für den eigenen heimischen Garten können die HelferInnen auch Äpfel mit nach Hause nehmen. Bei ausreichenden Voranmeldungen wird an diesem Tag auch gekeltert.

 

Treffpunkt: 10.00 Uhr an der Rondellhalle in Höchst/Hetschbach

 

Gutes Schuhwerk ist erforderlich!

Wer will fleißige Handwerker sehn, der muss zur Feuerwehr gehn – Freiwillige Feuerwehr Mümling-Grumbach - Höchst/Mümling-Grumbach

Organisation: Freiwillige Feuerwehr Mümling-Grumbach
Ansprechpartner: Sandra Albert
9.00 bis 15.00 Uhr
Feuerwehrhaus Mümling-Grumbach
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Die Feuerwehr Mümling-Grumbach hat im Feuerwehrhaus eine bisherige Wohnung als Räumlichkeiten für die Jugendfeuerwehrarbeit und die Proben des Spielmannszugs hinzubekommen. Die ehemalige Wohnung soll für die Bedürfnisse der Nutzung umgestaltet werden. Dazu muss eine Wand eingerissen, der Fliesenspiegel beseitigt und Schlitze für Kabel rausgestemmt werden.

Eigenes Werkzeug und Arbeitsschutzkleidung ist nicht von Nachteil!

Bei der Aktion beteiligten sich 10 fleißige Handwerker:

… und was diese fleißigen Handwerker an nur einem Tag alles schaffen! Respekt!

Keiner küsst den Frosch – BUND e. V. Odenwaldkreis, Jugendgruppe Michelstadt - Michelstadt

Organisation: BUND e. V. Odenwaldkreis Jugendgruppe Michelstadt
Ansprechpartner: Monika Fuhrig
10.00 bis 16.00 Uhr
Ponyhof (hinter dem Freibad) Michelstadt
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: ja
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: besonders geeignet
Beschreibung:

Die Kinder und Jugendlichen des BUND Odenwaldkreis haben sich vorgenommen, den kleinen Tümpel in der Nähe des Ponyhofes von Schlamm und Pflanzen zu befreien und einen noch kleineren Tümpel, direkt am Ponyhof besser abzudichten.

Sinnvoll ist auf arbeitsgerechte Kleidung zu achten! Wer hat, kann gerne Eimer, Schaufel, Hacke, Spaten oder Rechen mitbringen.

Schon erstaunlich, was die vielen fleißigen Kleine und auch Großen an diesem einen Tag geschafft haben. Respekt!

So wie es aussieht, war es wohl nicht nur anstrengend, sondern hat auch allen Spaß gemacht.

Da ist hoffentlich nicht der Wurm drinnen – TSG Steinbach - Michelstadt/Steinbach

Organisation: TSG Steinbach
Ansprechpartner: Heiko Taute
10.00 - 14.00 Uhr
Sportgelände Steinbach
  • min. Teilnehmer: 2
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: Ja
  • geeignet für Familien: Ja
Beschreibung:

Wir pflücken an diesem Tag  Äpfel für das Kelterfest (23.9.), mähen den Rasen und verschönern die Anlage.

Das Ergebnis der Aktion kann sich sehen lassen:

Der nächste Sommer kommt bestimmt: Vielbrunn macht sein Schwimmbad winterfest -Förderverein Freibad Vielbrunn - Michelstadt/Vielbrunn

Organisation: Förderverein Schwimmbad Vielbrunn
Ansprechpartner: Peter Alberts
10.00 bis 16.00 Uhr
Michelstadt/Vielbrunn, Schwimmbad
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: besonders geeignet
Beschreibung:
  • Technikbereich Wasserführung winterfest machen
  • Reinigen und verstauen der Möbel
  • Rasenmähen, Sträucher schneiden, Sandkasten ausbessern
  • Keller aufräumen
  • Bepflanzung erneuern

Start-Schuss – SV Würzberg e. V. - Michelstadt/Würzberg

Organisation: Schützenverein Würzberg e. V.
Ansprechpartner: Frank Brunnet
ab 17.00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Würzberg
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: Ja, ab 16
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Der SV Würzberg e. V. plant größere Modernisierungsarbeiten der Schießanlage. An dem 15. September fällt der Startschuss für diese Umbauarbeiten.

Folgende Arbeiten sind geplant:

  • Verschönerung des Schützenhauses
  • Luftdruckstand, Wand und Decken spachteln und neu streichen
  • Kugelfang im KK Stand säubern, Matten und Kugelfang ausbessern
  • Küche fertigstellen, reinigen, Schränke anbauen

Das Tagesziel konnte gut erreicht werden.

Go! – starts up – Generation Oberzent - Oberzent-Airlenbach

Organisation: Generation Oberzent
Ansprechpartner: Timo Gärtner
10.00 bis 16.00 Uhr
Sportplatz Airlenbach, Eichenstraße
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Der in der Oberzent neu gegründete Verein veranstaltet am 16. September 2018 in Airlenbach (Sportplatz, Eichenstraße) von 10.00 – 16.00  Uhr seine Gründungsfeier. Der Freiwilligentag soll genutzt werden, diese Gründungsveranstaltung vorzubereiten. Dazu gehört auch, die als Imbiss geplante Kartoffelsuppe zu kochen.

 

Leserattenfalle – Bücherschrank vor dem Kaufhaus Knoll – Generationenhilfe Oberzent - Oberzent-Beerfelden

Organisation: Generationenhilfe Beerfelden
Ansprechpartner: Renate Löw
10-14 Uhr
Hauptstraße Oberzent-Beerfelden
  • min. Teilnehmer: 2
  • max. Teilnehmer: 6
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: Ja
  • geeignet für Familien: Ja
Beschreibung:

Wir möchten in Beerfelden am früheren Kaufhaus Knoll am Eingang der Drogerie einen Bücherschrank für die Allgemeinheit aufstellen. Wir wissen, dass das großen Anklang findet in der Bevölkerung und die Leute gerne die Bücher tauschen und ausleihen.

Ziel erreicht: Beerfelden hat ein eigenes offenes Bücherregal!

Sträucher-Make up – Feuerwehr Finkenbach - Oberzent-Finkenbach

Organisation: Feuerwehr Finkenbach
Ansprechpartner: Jens Schindler
10.00 bis 16.00 Uhr
Oberzent-Finkenbach, Feuerwehrhaus
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Die Parkanlage am Feuerwehrhaus in Oberzent-Finkenbach ist ein Ort zum Verweilen und auch diverser Feierlichkeiten. Es ist wieder einmal Zeit, den Platz “aufzuhübschen” bzw. wiederherzustellen, denn auf einem ordentlichen Platz lässt es sich nochmal so gut feiern.

Weiterhin soll das örtliche Buswartehäuschen einen neuen Anstrich bekommen.

Arbeitsfieber in Gammelsbach – Ortsbeirat Gammelsbach - Oberzent-Gammelsbach

Organisation: Ortsbeirat Gammelsbach
Ansprechpartner: Siegbert Schmitt
10.00 bis 16.00 Uhr
Oberzent-Gammelsbach, Dorfgemeinschaftshaus
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Die Umgebung des im Außenbezirk von Gammelsbach liegenden”Fieberbrunnen” ist etwas zugewuchert. Im Rahmen des Freiwilligentags soll das Gras zurückgeschnitten werden und der Brunnen gereinigt werden, damit alles wieder ansehnlich ist. Außerdem wird das in der Ortsmitte liegende Kriegerdenkmal gereinigt, drumherum das Unkraut beseitigt und alles getan, damit dieser Gedenkstein wieder zu guten Gedanken einlädt.

Mit viel Tatkraft, aber auch viel Spaß, ging es ans Werk:

  

 

Ein besonderer Dank gilt dem Sponsor des Mittagessens:

Der Sonne entgegensegeln – Schwimmbad-Initiative Hetzbach - Oberzent-Hetzbach

Organisation: Schwimmbad-Initiative Hetzbach
Ansprechpartner: Herta Geider
10.00 bis 16.00 Uhr
Schwimmbad Hetzbach
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja, besonders geeignet
  • geeignet für Familien: besonders geeignet
Beschreibung:

Der diesjährige Sommer hat gezeigt, wir brauchen mehr Schatten… deshalb startet die Schwimmbad-Initiative Hetzbach in diesem Jahr mit diesem Projekt.

Neben den Aufräumarbeiten vor dem Winter sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, um im nächsten Jahr ein Sonnensegel aufzuhängen

Unsere Ortsmitte – Ortsbeirat Kortelshütte - Oberzent-Kortelshütte

Organisation: Ortsbeirat Kortelshütte
Ansprechpartner: Heike Götz
8.00 bis 14.00 Uhr
Oberzent-Kortelshütte, Eberbacher Straße
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Die Anschlagtafel aus Holz wird erneuert. Außerdem soll eine Bank gebaut und drumherum alles etwas verschönert werden.

Das Ergebnis liest sich dann so: 

Pünktlich um 8:00 trafen sich die 12 Helfer in der Ortsmitte von Kortelshütte. Tatkräftig wurde abgebaut, die Fläche geharkt und mit dem Spaten Erde abgetragen.

Dann wurden die vorgearbeiteten und vorbereiteten Teile für die Anschlagtafel aufgebaut und die Bank und der Blumentrog zusammengebaut.

Zum Schluss wurde das Holz gestrichen, Rindenmulch auf die begradigte Fläche verteilt und Blumen eingesetzt. (Bild 4 + 5)

Zwischendurch gab es eine kräftige und leckere Vesper mit Brötchen,Wurst, Kaffee und kühlen Getränken.

Nach Abschluss der Arbeiten haben sich die Helfer beim Kelterfest der FFW Kortelshütte gestärkt.

Ein Dankeschön an die Bürger + Besucher des Kelterfestes für die Spenden in die aufgestellte Box.

Einen besonderen Dank auch an unsere Sponsoren:

  • Fa. Gugau + Döbler           Anschlagtafel
  • Adi Helm                               Bank + Blumenkübel
  • Sägewerk Ihrig                    Rindenmulch
  • Fa. Sillak                                Schrauben + Nägel
  • Ingrid Braun                        Nachlass auf Blumen
  • Metzgerei Beisel/Jehle    Vesper
  • Gerd Koch                            Getränke

Nachher: 

Platz schaffen für Neues – Ortsbeirat Ober-Hainbrunn - Oberzent-Ober-Hainbrunn

Organisation: Ortsbeirat Ober-Hainbrunn
Ansprechpartner: Stefan Hofmann
8.00 bis 16.00 Uhr
Oberzent-Ober-Hainbrunn, Hauptstraße 1
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: Ja
  • geeignet für Jugendliche: Ja, ab 16
  • geeignet für Familien: Ja
Beschreibung:

Die ehemalige Lehrerwohnung im Schulhaus soll auch als Raum für die Dorfgemeinschaft hergerichtet werden. Dafür ist es notwendig, die Zwischenwände in der Wohnung einzureißen, um dann Neues aufbauen zu können. Die Abrissarbeiten sollen am 15. September 2018 erfolgen.

Hier Bilder von der Aktion

Klar Schiff im und am DGH Olfen – Ortsbeirat Olfen - Oberzent-Olfen

Organisation: Ortsbeirat Olfen
Ansprechpartner: Lena Lilienthal
10.00 bis 16.00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Olfen
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Wir wollen im Dorfgemeinschaftshaus Schränke und “Ecken” aufräumen, Überflüssiges aussortieren, den Jugendraum mit neuem Inventar einrichten und aufhübschen und einen Schrank aufbauen. Zudem sollen vom Wetter verblasste und abgenutzte Bänke und das umgesetzte Buswartehäuschen mit einem frischen Anstrich versehen werden.

Hier der Pressebericht von Horst Schnur zu dem Projekt:

“Unter dem Motto „Klar Schiff“ ging es in Olfen am Freiwilligentag der Ehrenamtsagentur (Samstag, 15.09.2018) am Dorfgemeinschaftshaus und im gesamten Ortsbereich darum, aufzuräumen und zu pflegen.

Lena Lilienthal hatte für den Ortsbeirat zur Mitarbeit aufgerufen und bei 20 Helferinnen und Helfern ein offenes Ohr gefunden.

Am Dorfgemeinschaftshaus wurde ein Bücherschrank aufgestellt und für die öffentliche Nutzung mit Büchern gefüllt.

Im Ortsbereich wurden die Ruhebänke mit Holzschutzmittel gestrichen.

In der Küche des Dorfgemeinschaftshauses wurde das vom Verein Dorfgemeinschaft Olfen e. V. beschaffte einheitliche Geschirr eingeräumt.

Im Jugendraum wurde von den Helfern ein neuer Schrank aufgebaut und mit Spiel- und Bastelmaterial für den Zugriff bereitgestellt. Die Ausstattung wurde über das Landesprogramm „Das starke Dorf“ vom Verein Dorfgemeinschaft beschafft.

Alle Ortsvereine hatten Gelegenheit ihre Bestände zu ordnen und aufzuräumen.

Mit Unterstützung des Bauamtes der Stadt konnte Ungebrauchtes und Unrat entsorgt werden.

Für alle Helfer gab es eine reichliche Vesper am Dorfgemeinschaftshaus.”

Wenn alle Brünnlein sauber fließen – Ortsbeirat und VVV Rothenberg - Oberzent-Rothenberg

Organisation: Ortsbeirat und VVV Rothenberg
Ansprechpartner: Jens Beisel
10.00 bis 16.00 Uhr
Treffpunkt 10.00 Uhr Sporthalle Rothenberg
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Das gemeinsame Projekt „Wenn alle Brünnlein sauber fließen“ vom Ortsbeirat Rothenberg sowie dem Verkehrs- und Verschönerungsverein mit Unterstützung durch die Freiwillige Feuerwehr Oberzent-Rothenberg findet in Rothenberg statt. Im und um den Ort herum sollen die Brunnen auf Vordermann gebracht werden.

Die Brunnenbecken sollen gereinigt und die Brunnenanlagen auf Vordermann gebracht werden. Hier ist evtl. Gras zu mähen oder Hecken müssen geschnitten werden. Zum Teil sind auch Brunnen von Erde & Geröll zu befreien, die durch schwere Unwetter im Juni verschmutzt wurden. Andernorts stehen auch kleinere Ausbesserungsarbeiten an Schildern, Geländern, etc. an.

Je nach Teilnehmerzahl können kleine Arbeitsgruppen gebildet und so mehrere Brunnen auf Vordermann gebracht werden.

Es ist nicht von Nachteil, eine “Wurzelbürste” und einen eigenen Eimer bei der Aktion dabei zu haben. Gummistiefel sind an dem einen oder anderen Brunnen auch von Vorteil!

Brunnen (innerorts):

Krämersbrunnen, Berndsbrunnen, Eckbüschelbrunnen Napoleonsbrunnen

Brunnen (außerorts):

Matzenbrunnen, Klemertsbrunnen, Homerichsbrunnen

 

Hier ein paar Bilder der Aktion:

 

Zum Zeitungsartikel

… und das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie der Vorher-Nachher-Vergleich beweist!

Hoheitsgebiet begrenzt – SG Rothenberg - Oberzent-Rothenberg

Organisation: SG Rothenberg, Abt. Fußball
Ansprechpartner: Volker Sauer, Dominik Foshag
10.00 bis 16.00 Uhr
Sportplatz Rothenberg
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Die SG Rothenberg will den Ballfangzaun hinter dem Sportgelände erneuern. Der Zaun hindert die Bälle daran, in den Wald zu rollen und schützt gleichzeitig vor Wildtieren auf dem Fußballplatz.

Dabei fallen folgende Tätigkeiten an :

  • alter Zaun entfernen
  • neue Pfosten befestigen/einbetonieren
  • neuer Zaun an den Pfosten befestigen

Wir hübschen unseren Spielplatz auf! – Ortsbeirat Schöllenbach - Oberzent-Schöllenbach

Organisation: Ortsbeirat Schöllenbach
Ansprechpartner: Lydia Hummel
10.00 bis 16.00 Uhr
Spielplatz Schöllenbach
  • min. Teilnehmer: 2
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: Ja
  • geeignet für Jugendliche: Ja
  • geeignet für Familien: Ja
Beschreibung:

Unser Ortsmittelpunkt, der Spielplatz in Schöllenbach, benötigt ein paar Verschönerungen: Wir wollen die Sitzgruppe neu streichen, die Spielhütte renovieren, Straßenschilder reinigen und Unkraut entfernen. Die Besucher des Spielplatz wird es freuen! Eigenes Werkzeug und Putzsachen dürfen gerne mitgebracht werden. Farbe und Pinsel sind vor Ort. ”

Hier Fotos der Aktion bei der sich 16 Bürgerinnen und Bürger beteiligt haben

Baden im Eutersee … – Ortsbeirat Schöllenbach - Oberzent-Schöllenbach

Organisation: Ortsbeirat Hesselbach, Schöllenbach, Kailbach
Ansprechpartner: Anneli Hieronymus
10.00 bis 16.00 Uhr
Eutersee Schöllenbach
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

… wird vermutlich – wegen der Wassertemperatur – niemand wollen am Freiwilligentag, aber nach der Badesaison ist vor der Badesaison!

Die Liegewiese, die Geländer und auch die Schutzhütte am Eutersee sollen ein Make up erhalten. Wir werden mähen, säubern und streichen.

Das Kleinod am südlichen Zipfel des Odenwaldkreises soll erhalten werden.

 

Hier ein paar Bilder der Aktion:

“…. Dank der zahlreichen Helferinnen und Helfer haben wir gemeinsam am Freiwilligentag enorm viele Pflegearbeiten rund um den See und an der Schutzhütte erledigen können. Die geplanten Maßnahmen wurden gegen 16 Uhr erfolgreich beendet. Das gemeinsame Arbeiten verlief reibungslos und ohne besondere Vorkommnisse. Somit waren alle Teilnehmer am Ende des Freiwilligentages zwar müde, aber durchaus sehr zufrieden gestimmt.

 

Ich denke, auch 2019 werden wir wieder dabei sein…”

Für einen guten Panorama-Blick – Freiwillige Feuerwehr Unter-Sensbach - Oberzent-Unter-Sensbach

Organisation: Freiwillige Feuerwehr Unter-Sensbach
Ansprechpartner: Markus Schwinn
8.00 bis 16.00 Uhr
Treffpunkt 8.00 Uhr Feuerwehrhaus Oberzent-Unter-Sensbach
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Die Freiwillige Feuerwehr Unter-Sensbach hat sich vorgenommen, die Bänke entlang des Panoramawegs, frei mähen, neu streichen und ggf. reparieren.

Es handelt sich um 10 Bänke.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die sehr gut gelaunte Truppe hatte nach 7 Stunden ihr Ziel erreicht: Alle Bänke entlang des Panoramaweges konnten gestrichen und instandgesetzt werden.

Traveler
Traveler
Traveler
Traveler

Repair-Café – GenerationenNetz Reichelsheim - Reichelsheim

Organisation: GenerationenNetz Reichelsheim
Ansprechpartner: Gabriela Hund
14.00 bis 17.00 Uhr
Reichelsheim, Haus der Vereine, Bismarckstraße 24
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: Ja, ab 16
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Seit dem Freiwilligentag 2015 gibt es das Repair-Café Reichelsheim.

Repair Cafés sind ehrenamtliche Treffen, bei denen die Teilnehmer gemeinsam mit anderen ihre kaputten Dinge wie z.B. Stühle, Toaster, Kleidung reparieren. Besucher nehmen defekte Gegenstände von zu Hause mit und reparieren sie gemeinsam mit einem Fachmann oder einer Fachfrau. Bei diesem aus Amsterdam stammenden Konzept geht es darum, Bürgern, die mit ihren kaputten Geräten kommen, Anleitungen zur Reparatur zu geben und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Das Repair-Café soll keine professionellen Angebote ersetzen oder Laien zu gefährlichen Selbsteingriffen animieren! Besucher mit komplizierten Reparaturen werden an Profis verwiesen. Vielmehr geht es um nachhaltigen Umgang mit Alltags- und Gebrauchsgegenständen.

Wir bieten Reparaturmöglichkeiten in den Bereichen Elektro, Kleidung, PC- und Smartphone-Support, Fahrräder und Holz an – und natürlich Kaffee und Kuchen.

Für das Projekt Repair-Café suchen wir noch weitere Freiwillige – zunächst für den 15. September 2018, gerne auch darüber hinaus -, für folgende Bereiche:

  • Reparaturen aller Art
  • Besucherempfang
  • Küche (Kaffee kochen, Geschirr abräumen und spülen u. ä.)
  • Kuchen backen

“Das Repair Café erhält regelmäßig Brot- und Kuchenspenden der Bäckerei Reiner Friedrich, Brensbach, Filiale Beerfurth. Herzlichen Dank!”

Was wird mit dem Engagement über den Freiwilligentag hinaus Gutes (für unsere Zielgruppe) bewirkt?

Wir möchten dazu beitragen, dass weniger Müll produziert wird und Gegenstände nachhaltiger genutzt werden können. Gleichzeitig ist das Repair-Café ein Ort, an dem sich Menschen aller Generationen und jeder Herkunft neu begegnen können. Wenn man gemeinsam mit einem bis dahin unbekannten Nachbarn ein Fahrrad, einen CD-Spieler oder eine Hose repariert hat, sieht man diese Person doch mit anderen Augen, wenn man ihr das nächste Mal auf der Straße begegnet. Zusammen etwas zu reparieren, kann zu ganz tollen Kontakten in der Nachbarschaft führen. Auch Informationen über die anderen Arbeitsbereiche des GenerationenNetzes kann man im Repair Café bekommen.

 

 

Dachschaden kurieren – Freiwillige Feuerwehr Reichelsheim - Reichelsheim

Organisation: Freiwillige Feuerwehr Reichelsheim
Ansprechpartner: Andreas Baier
10.00 bis 16.00 Uhr
Reichelsheim, Beerfurther Straße 22, hinter dem Feuerwehrhaus
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 15
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Die Grillhütte hinter unserem Feuerwehrhaus hat im Frühjahr einen leichten Sturmschaden erlitten, Teile der Dachpappe sind weggeflogen, welche wir durch neue Dachpappe ersetzen wollen.

Außerdem können die Grillhütte sowie unser Gartenhaus einen neuen Anstrich gut vertragen.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren!

Wir bereiten den Boden – Ortsbeirat Erzbach und GenerationenNetz Reichelsheim - Reichelsheim/Erzbach

Organisation: Ortsbeirat Erzbach
Ansprechpartner: Paula Tönnesmann
14.00 bis 16.00 Uhr
Reichelsheim/Erzbach, Lindenplatz
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 10
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Der Lindenplatz soll verschönert werden. Durch die großzügige Spende eines Erzbacher Bürgers kann eine duftende Bienenweide an dieser Stelle gepflanzt werden. An diesem Tag soll der Boden dafür bereitet werden, um Ende September/Anfang Oktober die Pflanzen zu setzen.

Wenn es die Arbeitskräfte und die Zeit erlauben, soll auch das Buswartehäuschen mit einem neuen Anstrich versehen werden.

 

Und hier das Ergebnis:

 

Rasten am Gersprenzer Berg – Ortsbeirat Gersprenz & Hutzwiese - Reichelsheim/Gersprenz

Organisation: Ortsbeirat Gersprenz & Hutzwiese
Ansprechpartner: Jürgen Dingeldein
10.00 bis 16.00 Uhr
Reichelsheim/Gersprenz
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: keine Obergrenze
  • Kinderbetreuung: leider nein, aber die Aktivität findet zwischen Wiesen und Weiden weit von Straßen entfernt statt
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

Der Ruhe- und Rastplatz auf der Höhe östlich von Ober-Gersprenz soll gepflegt, Hecken geschnitten, ggfs. Gras gemäht, die alten Bänke und den Tisch entfernt und durch neue ersetzt werden.

    

Rohrbach wird noch schöner – Ortsbeirat Rohrbach - Reichelsheim/Rohrbach

Organisation: Ortsbeirat Rohrbach
Ansprechpartner: Gerhard Hartmann
10.00 bis 16.00 Uhr
Treffpunkt Feuerwehrhaus Reichelsheim/Rohrbach
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: nach oben offen
  • Kinderbetreuung: nein
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: bedingt
Beschreibung:

Der Ortsbeirat Rohrbach hat sich in diesem Jahr als Aufgabe gestellt, die beiden Brünnchen, den Anbau des Feuerwehrhauses, das Bushäuschen und den Zaun in Ordnung zu bringen.

Sollte es – wovon keiner ausgehen will – regnen, gibt es auch ein Plan B

 

Alle Freiwilligen haben tatkräftig mitgearbeitet, um das gesteckte Ziel zu erreichen:

Abgesagt – Hund, Katze, Maus – Reichelsheim/Spreng - Reichelsheim/Spreng

Organisation: TINO Tiere in Not Odenwald
Ansprechpartner: Gerlinde Feser
10.00 bis 16.00 Uhr
Reichelsheim/Spreng
  • min. Teilnehmer: 5
  • max. Teilnehmer: 20
  • Kinderbetreuung: ja in der Tinolino Gruppe
  • geeignet für Jugendliche: ja
  • geeignet für Familien: ja
Beschreibung:

“…Wir müssen den Aktionstag leider absagen. Durch eine kurzfristige Aufnahme von vielen Kleintieren, die erstmal alle in Quarantäne müssen, können wir den Raum nicht frei machen zum Renovieren.
Ebenso sind wir an dem Wochenende extrem unterbesetzt, durch nicht zu verschiebbare Termine außer Haus. Wir haben zusätzlich Vermittlung und ein ausgebuchtes Seminar bei uns im Tierheim. Hierfür brauchen wir alle verbleibenden eigenen ehrenamtlichen Helfer.
So haben wir uns schweren Herzens entschieden, die Arbeiten in mehreren Teilabschnitten nacheinander anzugehen sobald der Raum wieder frei ist….”
Wer bei “Tiere in Not” auch außerhalb des Aktionstages mitmachen will, ist jederzeit herzlich eingeladen.

 

Tiere in Not Odenwald e.V. ist eine Begegnungsstätte für Mensch und Tier. Seit nunmehr 27 Jahren wachsen wir kontinuierlich und betreiben wir sehr pragmatischen, effektiven und modernen Tierschutz. Nach unserem Schicksalsjahr 2014, in dem ein Brand einen großen Teil unseres Tierheims zerstörte, folgten kräftezehrende Jahre des Wiederaufbaus. Viel wurde zwischenzeitlich geschafft, aber immer noch finden sich viele  Baustellen und Spuren aus 2014 in unserem Tierheim.

Nun wünschen wir uns für unsere Kleintiere etwas Gutes – eine Quarantänestation.

Um den Ausbruch und die Verbreitung von Krankheiten zu verhindern und so unsere Tiere zu schützen, ist eine solche Station unerlässlich. Der vorgesehene Raum muss leergeräumt, Türen, Fenster und Wände hergerichtet, gefliest und gestrichen werden, Regale aufgestellt und Käfige aufgebaut und eingerichtet  werden.

Das ist einiges an Arbeit, aber viele Hände schaffen ein schnelles Ende. Daher freuen wir uns über Ihre Hilfe und Unterstützung und bedanken uns schon jetzt recht herzlich im Namen der Tiere.

Unterstützen Sie das Projekt "Freiwillig im Odenwaldkreis" mit einer Spende! IBAN: DE05 5085 1952 0000 0009 01 BIC: HELADEF1ERB. Bitte die Haushaltsstelle 489 1006 sowie den Verwendungszweck „Freiwillig im Odenwaldkreis“ angeben.
... mit dir sind wir viele!